Sirenenwarntag

Zur Feststellung, ob alle Sirenen des Landkreises Alzey-Worms zur Warnung der Bevölkerung einsatzbereit sind, beabsichtigt der Katastrophenschutz am 28. Mai 2022 einen Sirenenwarntag durchzuführen.

An diesem Tag werden um 13 Uhr alle Sirenen im gesamten Gebiet des Landkreises durch die Feuerwehrleitstelle Mainz ausgelöst und auf ihre Funktionsfähigkeit überprüft.

Dies dient einerseits der Überprüfung der Funktionsfähigkeit jeder einzelnen Sirene, als auch der Information und Sensibilisierung der Bevölkerung. Ebenso werden wir über die Warnapps Katwarn und NINA Probealarme auslösen.

Es wird nicht der bekannte Probealarm ausgelöst, sondern die sogenannte „Warnung der Bevölkerung”, ein auf- und abschwellender Ton von einer Minute Dauer. Anschließend erfolgt die “Entwarnung”, ein einminütiger Dauerton.

Dieser auf- und abschwellende Warnton ertönt jedoch nur dann, soweit die Sirenen auf die digitale Alarmierung umgestellt sind! Andernfalls löst lediglich ein „normaler“ Feueralarm aus.

Wir bitten um Beachtung und Kenntnisnahme.

1. Einsatz der Ehrenamtstruppe

Erster Einsatz der Ehrenamtstruppe auf Spielplatz „Im Kerner“

Bei bestem Wetter trafen sich am vergangenen Samstag die freiwilligen Helferinnen und Helfer, um auf dem Spielplatz Unkraut zu jäten, ein Spielgerüst zu streichen, eine Bank zu reparieren und den Sand von Steinen zu befreien. Natürlich kam der Austausch auch nicht zu kurz und der Nachwuchs hatte auch seinen Spaß. 

In einem ersten Treffen im April haben wir uns ausgetauscht und auch eine Liste erstellt für Arbeiten die durch uns erledigt werden können. Somit steht der nächste Einsatz auch schon fest: Wir kümmern uns um unser Kriegerdenkmal und den angrenzenden Bereich auf dem Friedhof. Für den Einsatz vielen Dank!

Wer auch Lust hat sich unregelmäßig zu treffen und Hand anzulegen, kann sich gerne bei mir melden.

Andreas Böll
Ortsbürgermeister

Das Team vom Samstag

Kita am Engelsberg blüht auf

Der Förderkreis „Kita am Engelsberg“ konnte am Dienstag, den 26.04.2022, ein erstes Projekt gemeinsam mit allen Kindern, Erziehern und dem Elternbeirat verwirklichen.
80 bunte Töpfe erreichten im Voraus alle Kita-Gruppen, die die Erzieherinnen liebevoll mit allen Kindern individuell gestalteten, vielen herzlichen Dank dafür! Jedes Kind durfte sich eine Geranie im Vorfeld bestellen, die dann gemeinsam an unserem Projekttag in ihre Töpfe gepflanzt wurden.

Lasst Blumen sprechen
„Ich pflanze etwas, kann es beobachten, wie es wächst und gedeiht, es lebendig wird, wenn ich mich darum verantwortungsvoll kümmere“.

Weiterlesen

Anpacken!

Aufruf zur Gründung einer Ehrenamtsgruppe

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

ohne das Engagement vieler einzelner Bürgerinnen und Bürger funktioniert das Zusammenleben in einer Gemeinde nicht. Wir brauchen Ihre helfende Hand: mal hier und mal da – selbstverständlich auf freiwilliger Basis!

Ausdrücklich sollen keine hauptamtlichen Arbeiten der Ortsgemeinde ersetzt, sondern diese ergänzt werden! Zusätzlich können neue Projekte gestartet werden, die von der Ortsgemeinde aufgrund begrenzter personeller und finanzieller Mittel nicht in Angriff genommen werden können. Hier sind Arbeitseinsätze, aber auch bauliche oder auch soziale Projekte denkbar.

Daher lade ich alle interessierten zu einem ersten Treffen am Dienstag, den 12. April um 17:00 Uhr in den Nebenraum der Engelsberghalle ein.

Ich freue mich auf Ihr Kommen!

Andreas Böll

Graffiti überall im Ort

Wer hat was gesehen oder beobachtet?

Sollten Sie Hinweise geben können oder etwas wahrgenommen haben (auch wenn es noch so eine kleine Information ist), melden Sie sich bitte bei mir. Es ist sehr ärgerlich und auch nicht wirklich schön – Schmierereien in unserem schönen Ort.

Die Verursacher bitte ich darum damit aufzuhören.

Andreas Böll
Ortsbürgermeister

Bürgersprechstunde findet wieder statt

Ab sofort wird die Bürgersprechstunde montags zwischen 18 und 19 Uhr wieder in Präsenzform durchgeführt.
Sie können mich weiterhin werktags ab 16 Uhr mobil erreichen oder jederzeit per E-Mail. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier: https://www.offstein.de/impressum/
Wenn es etwas gibt, was Sie bewegt, Sie ärgert oder wenn Ihnen etwas auffällt, melden Sie sich gerne bei mir!

Andreas Böll
Ortsbürgermeister

Diebstahl Feuerlöscher

Im Eingangsbereich der Engelsberghalle wurde ein Feuerlöscher der Marke „Bavaria“ gestohlen. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, soll sich bitte melden.

Wir setzen eine Belohnung von 50€ aus, wenn der Hinweis zum Erfolg führt!

Andreas Böll
Ortsbürgermeister 

Schnelles Glasfasernetz

Pressemitteilung

Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde Monsheim bekommen schnelles Glasfasernetz

22.02.2022, VG Monsheim. Bereits vor einigen Jahren hat inexio Glasfaserkabel in Kooperation mit der Verbandsgemeinde Monsheim bis nach Flörsheim-Dalsheim, Hohen-Sülzen, Kriegsheim, Mölsheim, Mörstadt, Offstein und Wachenheim verlegt und so über das Kupferkabel innerhalb des Ortes Bandbreiten von bis zu 100 Mbit/s ermöglicht. Nun geht die Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser als Digital-Versorger der Regionen konsequent den nächsten Schritt und sorgt für echte Glasfaseranschlüsse für jeden Haushalt. Damit surfen die Bürgerinnen und Bürger in Zukunft mit Höchstgeschwindigkeit im Internet.

Die Kunden von inexio in den genannten Ortsgemeinden erhielten bereits ein Wechselangebot zu Deutsche Glasfaser. Aber auch Anwohner, die bisher noch keinen inexio-Anschluss haben, erhalten die Chance auf einen kostenlosen Glasfaseranschluss von Deutsche Glasfaser. „Die Weiterführung des Ausbaus bis zu den Haushalten ist die logische Konsequenz aus dem stetig zunehmenden Bedarf an Bandbreite“, sagt Projektleiterin Ines Gruschka von Deutsche Glasfaser. „Der jetzige Schritt sichert – auf Wunsch – jedem Kunden heute bereits eine Bandbreite von 1 Gigabit pro Sekunde. Zudem ist die Glasfaserleitung in Zukunft auch ohne weitere Bauarbeiten in der Lage höhere Bandbreiten zu transportieren.“

Zeitgleich mit der Bauentscheidung geht Deutsche Glasfaser aktiv auf die Bürgerinnen und Bürger zu, erläutert den anstehenden Ausbau und berät über die Tarife. Die neue Infrastruktur berücksichtigt im Übrigen alle Haushalte im Anschlussgebiet und schafft die Voraussetzung, dass auch Nachzügler noch angeschlossen werden können – dann allerdings müssen diese Haushalte die Anschlusskosten von mindestens 750 Euro im Gegensatz zu den Schnellentschlossenen selbst tragen.

Die Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser informiert ausführlich über den Netzausbau, die Produkte sowie den Projektverlauf auf Infoabenden – dazu erhalten die Bürgerinnen und Bürger eine gesonderte Einladung. Zudem werden Mitarbeiter von Deutsche Glasfaser die Bürgerinnen und Bürger daheim besuchen und auf Wunsch gerne beraten.

Alle Informationen über Deutsche Glasfaser und die buchbaren Produkte sind online unter www.deutsche-glasfaser.de verfügbar. Hier finden Sie auf der entsprechenden Gebietsseite auch Angaben zu den anstehenden Aktivitäten und Baumaßnahmen.