Evangelische Kindertagesstätte Am Engelsberg

Jeder ist in unserer Einrichtung herzlich willkommen!

Einrichtungsleitung: Frau Melanie Ziemba
Stellvertretende Leitung: Frau Katharina Koch

Trägerschaft: Evangelische Gesamtgemeinde Worms
                      Vorsitz: Herr Pfarrer Klaus Fischer
                      Amtsleitung: Herr Jörn Berrang
                      Telefon: 06241 / 920 60 – 0

Ihre Kontaktmöglichkeiten zu uns:
Telefon:
06243 / 7800
E-Mail: kita.worms-offstein@ekhn.de oder melanie.ziemba@ekhn.de

Öffnungszeiten der Einrichtung:

Unsere Kindertagesstätte ist durchgängig von 7.15 Uhr bis 16.15 Uhr geöffnet.

  Teilzeitkinder:     7.15 Uhr bis 12.15 Uhr
                              Abholzeit von 12.00 Uhr bis 12.15 Uhr
                             14.00 Uhr bis 16.00 Uhr
  Ganztagskinder:  7.15 Uhr bis 16.15Uhr
                              Abholzeit von 14.00 Uhr bis 16.15 Uhr

Unsere Einrichtung hat insgesamt 25 Schließtage im Jahr. Unter anderem 3 Wochen in den Sommerferien und bis zu 5 Tage in den Weihnachtsferien. Alle weiteren Schließtage und Daten erhalten Sie frühzeitig und intern von der Einrichtungsleitung.

Wesentliche Informationen zu unserer Einrichtung:

Unsere Einrichtung bietet Kindern im Alter von (1 Jahr) 2 Jahren bis zum Eintritt in die Schule ganzheitliche Betreuung und Förderung. Mit insgesamt 11 pädagogischen Fachkräften betreuen wir in 4 Gruppen bis zu 80 Kinder. Die pädagogische Arbeit stützt sich auf den Situationsansatz und orientiert sich an den Lebenswelten und Bedürfnissen der Kinder. Das Kind soll sich durch Eigenaktivität im sozialen, kognitiven, emotionalen und motorischen Bereich selbstständig entwickeln können.

Unsere Einrichtung „untergliedert“ sich in zwei Arbeitsfelder. Im Regelbereich befinden sich zwei Gruppen à 25 Kinder im Alter von 3 Jahren bis Schuleintritt. Im Kleinkindbereich befinden sich zwei kleine altersgemischte Gruppen à 15 Kinder im Alter von (1-) 2 Jahren bis drei/dreieinhalb Jahren.

Unsere Familien kommen aus dem gesamten Ort Offstein. Kinder aus Worms oder Wormser Vororten, haben in unserer Einrichtung keinen Anspruch auf einen Betreuungsplatz. Bei geringen Kinderzahlen und/oder Ausnahmen können, in Absprache mit dem Jugendamt und der Kreisverwaltung Alzey, Kinder aus dem gesamten Raum Alzey unsere Einrichtung besuchen.

Wichtig: Die Platzvergabe der U2-jährigen Kinder ist stark begrenzt und bedarf einer gesonderten Absprache mit der Einrichtungsleitung. Wir können U2-jährige Kinder aufnehmen und betreuen, jedoch müssen Anmeldungen von älteren Kindern, Gruppensituationen etc. beachtet werden.  

Aufnahmekriterien für Kinder ab (1 Jahr) 2 Jahren bis drei Jahre

  1. Kinder im Alter von (1 Jahr) 2 Jahren bis 3 Jahren (je nach Betriebserlaubnis und Konzeption des Übergangs in die Regelgruppen) können aufgenommen werden.
  2. Die Platzvergabe geschieht grundsätzlich unter Berücksichtigung des Inklusionsgedankens, um Kindern eine frühe Teilhabe an einer umfassenden Bildung zu ermöglichen und damit frühe Bildungschancen zu eröffnen. Im Einzelfall entscheidet der Träger unter Berücksichtigung pädagogischer und sozialer Gründe und der aktuellen Gruppenzusammensetzung gemeinsam mit der Leitung und den pädagogischen Fachkräften, welche Kinder aufgenommen werden.
  3. Kinder, deren Geschwister bereits in der Einrichtung sind, werden unter Berücksichtigung von Punkt 2. und 3. bevorzugt aufgenommen.
  4. Danach erhalten die ältesten Kinder der Anmeldungsliste/Warteliste einen Kindertagesstättenplatz.
  5. Die Kinder verlassen unseren Kleinkindbereich nach ihrem dritten Geburtstag. Sie verbleiben solange in der kleinen Altersmischung, bis sie einen Platz in den Gruppen der drei– bis Sechsjährigen bekommen. Freie Plätze werden dafür vorgehalten.

Aufnahmekriterien für Kinder von drei bis sechs Jahren

  1. Kinder können frühestens bis zu drei Monaten (Rheinland – Pfalz) vor ihrem dritten Geburtstag aufgenommen werden. Hier bedarf es einer Absprache mit der Einrichtungsleitung.
  2. Die Platzvergabe geschieht grundsätzlich unter Berücksichtigung des Inklusionsgedankens, um Kindern eine frühe Teilhabe an einer umfassenden Bildung zu ermöglichen und damit frühe Bildungschancen zu eröffnen.
  3. Kinder, deren Geschwister bereits in der Kindertagesstätte sind, werden bevorzugt aufgenommen.
  4. Danach erhalten die ältesten Kinder der Warteliste einen Kindertagesstättenplatz.
  5. Freiwerdende Ganztagesplätze werden unter Berücksichtigung beruflicher, sozialer und pädagogischer Gründe vergeben.

Grundsätzlich: Zusagen für einen Kindergartenplatz können frühestens 3 Monate vor Aufnahme erteilt werden.

Sehr geehrte Familien, sehr geehrte Eltern!

Ich freue mich über Ihr Interesse an unserer Einrichtung und unserer pädagogischen Arbeit!

Unsere Kindertagesstätte sehe ich persönlich als ein Lernort für Kinder. Ein Ort für Erfahrungen, Entwicklung von Selbstständigkeit und Selbstbewusstsein, freiem Spielen, Forschen, vertrauensvollen Begegnungen und Freundschaften. Ein Ort an dem Kinder ihre Kindheit genießen und mit allen Sinnen die Welt erfahren können. Die Bildungs- und Erziehungsempfehlungen für Kindertagesstätten in Rheinland-Pfalz, das Kindertagesstätten Gesetz, die Qualitätsentwicklung der EKHN – Bereich Kindertagesstätten und die gesetzlichen Vorgaben der EKHN sind die Grundlagen unserer pädagogischen Arbeit.

Bei weiteren Nachfragen stehen mein pädagogisches Team und ich Ihnen sehr gerne zur Verfügung.

Benötigen Sie eine Voranmeldung für unsere Einrichtung? Rufen Sie uns unter Tel. 06243 / 7800 an und wir werden alle weiteren Vorgehensweisen mit Ihnen persönlich besprechen.

Bitte bleiben Sie gesund und achten Sie gut auf sich.

Herzliche Grüße

Ihre Melanie Ziemba & Team

Der Elternausschuss

Laut Elternausschuss-Verordnung sowie Kindertagesstättengesetz hat der Elternausschuss die Aufgabe, den Träger und die Leitung der Kindertagesstätte zu beraten; er gibt Anregungen für die Gestaltung und Organisation der Arbeit der Kindertagesstätte und unterstützt die Zusammenarbeit zwischen der Kindertagesstätte und den Eltern. Er ist vor wesentlichen Entscheidungen zu hören, gerade im Hinblick auf Aufnahmegrundsätze, Inhalte und Formen der Erziehungsarbeit, Einführung neuer pädagogischer Programme, baulichen Veränderungen, Ausstattung der Kindertagesstätte sowie Gruppengrößen und Personalschlüssel.

Der Elternausschuss in Offstein unterstützt das Kita-Team bei der Organisation und Durchführung von Festen wie z.B. dem Sommer- und Familienfest sowie dem Elterncafé. Die gewählten Eltern können ihre Ideen in den regelmäßig stattfindenden Sitzungen einbringen. Aktionstage,Vorlesestunden u.ä. können in Absprache mit der Leitung daraus folgen und den Alltag in der Kita noch bunter machen.

Der Ausschuss wird einmal im Jahr (im Oktober) von den Eltern gewählt. Die Anzahl der Mitglieder ist doppelt so hoch wie es Gruppen in der Kindertagesstätte gibt, d.h. derzeit setzt er sich in Offstein aus acht Personen zusammen, die eine(n) 1. und 2. Vorsitzende(n) sowie eine(n) Schriftführer(in) wählen.

Die Mitglieder des aktuellen Elternausschusses finden Sie in der Kindertagesstätte am Aushang.